Monatsarchive: April 2015

Raum der Stille

 

 

Der Raum der Stille ist von Dienstag bis Donnerstag in jeder zweiten Pause geöffnet:

Dienstag – Klasse 7

Mittwoch Klasse 5/6

Donnerstag – Klasse 8/9

Frau Geyer (Schulpastoral) betreut die Kinder.

Picassotag

Picassoplakat

Eines von unseren Picassobildern hängt jetzt in den Deichtorhallen. Wir freuen uns auf viele Besucher!

Kleiner Tipp: Man kann es auch von außen unabhängig von den Öffnungszeiten sehen…

„Flur-Singen“

 

Jeden 2. und 3. Freitag im Monat singen die Kinder der
Domschule gemeinsam auf den Fluren. Immer ein Treppenhaus singt neue und bekannte Lieder, so dass mit der Zeit ein Repertoire an Liedern bei allen Schülerinnen und Schülern bekannt ist.

Fastenessen an der Domschule

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am 20. März 2015 fand das Fastenessen (Misereoraktion) in unserer Cafeteria statt. Die Schüler der Klasse 10b kochten mit ihrer Lehrerin Frau Geyer zwei vegetarische Speisen frisch für die Gäste: Ein fruchtiges Gemüsecurry und eine mediterrane Hirtenpfanne kamen durch eine Bedienung dirket an die Plätze der Gäste. Es kamen Lehrkräfte der Schule, Mitglieder des Elternrats, Vertreter aus unserem Partnerbistum Iguazú/Argentinien und unsere Nachbarn: Unser neuer Erzbischof Stefan und Dr. Becker (Fachstelle Weltkirche). Bei Kaffee und Tee, selbstgebackenem Apfelbrot bzw. portugiesischen Natas stellten die Schülerinnen und Schüler ein Projekt zur Bekämpfung von Kinderarbeit in Indien vor. Es kamen Spenden in Höhe von 514 € für das Hilfsprojekt zusammen.

Vielen Dank allen Mitwirkenden!

Eisland Farmsen

 

Farmsen 1Am 23. März 2015 war es wieder soweit… Das Eisland Farmsen öffnete seine Tore für die 5. bis 10. Klasse der Domschule St. Marien. Alle Schüler und Lehrer trafen sich rechtzeitig vor dem Eingang, um Schlittschuhe auszuleihen und ab 9.00 Uhr das Eis unsicher zu machen. Einige von uns sind schon sehr geübt darin und liefen sofort elegant und schnell ihre Runden. Andere brauchten eine kleine Eingewöhnungsphase und hielten sich mit Hilfe von Mitschülern, Lehrern, Pinguinen oder der Bande auf den Beinen. Aber nach und nach wurden auch sie immer sicherer und fuhren am Ende ihre Runden. Einige Schüler und Lehrer schafften es sogar, eine Eislauf-Polonäse zu bilden. Wer weiß, vielleicht können wir im nächsten Jahr diese Polonäse verdoppeln?! Ab 11.00 Uhr hieß es dann leider wieder „Schlittschuhe ausziehen und abgeben“. Es war ein toller Sportausflug, bei dem alle Schüler und Lehrer viel Spaß hatten. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr.